• Neu
Spiegel.  Spiegeltherapie in der Rehabilitation nach dem Hirnschlag / Schlaganfall.
search
  • Spiegel.  Spiegeltherapie in der Rehabilitation nach dem Hirnschlag / Schlaganfall.
  • Spiegel.  Spiegeltherapie in der Rehabilitation nach dem Hirnschlag / Schlaganfall.
  • Spiegel.  Spiegeltherapie in der Rehabilitation nach dem Hirnschlag / Schlaganfall.

Spiegel. Spiegeltherapie in der Rehabilitation nach dem Hirnschlag / Schlaganfall.

31,77 €

31,77 € Inc. Tax

31,77 € Exc. Tax

Der Spiegel zur Spiegeltherapie in der Rehabilitation nach dem Hirnschlag / Schlaganfall. 

Menge

100 % sichere Zahlungen

Der Satz für die Spiegeltherapie ist oft unersetzliche und notwendige Komponente in der Therapie nach dem Schlaganfall / Hirnschlag.  

Das Ziel der Übungen mit so einem Satz ist, die Erscheinung der Gehirn-Neuroplastizität  zu aktivieren und entsprechend zu nutzen, was darin besteht, den Gehirn zur „Reorganisation“ der durch den Schlaganfall beschädigten Verbindungen zwischen Gehirn-Neuronen zu stimulieren, was durch intensive und mehrmalig wiederholte Übungen möglich ist. 

Die Übung besteht darin, dass der Satz an der Schulterlinie der Seite mit der Teillähmung, und der  Extremität mit Lähmung hinter dem Spiegel eingestellt wird. Es geht darum, dass die übende Person keine Extremität mit Lähmung sondern die Abspiegelung der gesunden Extremität im Spiegel sieht. In dieser Konfiguration führen wir zuerst einfache Bewegungen mit der gesunden Extremität mit Fingern / mit dem ganzen Handgelenk aus, und die Augen der übenden Person übermitteln dem Gehirn den Blick aus dem Spiegel – auf diese Art und Weise wird der Gehirn irgendwie „belogen“, dass es um die Bewegung der Extremität mit der Lähmung geht.
Auf den Bildern zeigen wir die Beispielsbewegungen – man soll aber hier kreativ sein und am Anfang einfache Bewegungen, und erst dann immer schwierigere Bewegungen machen.  

Wir bitten aber, die Übungszeit – vor allem am Anfang - langsam zu dosieren.  
Zunächst wird der Gehirn meistens schnell müde werden – dies wird schnell zu bemerken, wenn wir die Müdigkeit und manchmal kleine Kopfschwindel empfinden werden – das ist normal – besonders am Anfang der Übungen. Nach gewisser Zeit werden wir bemerken oder sogar empfinden, dass  die Extremität mit Lähmung mit kleinen Bewegungen oder Impulsen zur Bewegung reagieren wird.
Neurologische Handtherapie.
Übungen nach dem Schlaganfall / Hirnschlag.

Lustro

Vielleicht gefällt Ihnen auch

Kommentare (0)